Portale der Pfarrkirche Kail

Pfarrkirche Kail

Schutzpatron

Portale der Pfarrkirche

Ausstattung der Kirche

Kardinal Josef Höffner

Baugeschichte

Pfarrkirche

www.kail.pg-treis-karden.de

St. Bartholomäus
Kail

Pfarreiengemeinschaft

Treis-Karden

Impressum    Datenschutz

Türangelbeschläge wie ein Feuerwerk am Firmament


Besondere Pforten schmücken St. Bartholomäus in Kail


Im reichen Wechsel und in einer guten Wertarbeit der Schmiedekunst stellen sich die beiden edlen Kirchentüren im Nord- und Westportal von St. Bartholomäus in Kail, dem betrachtenden Auge dar und laden den Besucher zum Eintritt in das Gotteshaus ein.

Portal der Pfarrkirche St. Bartholomäus Kail

Umrahmt aus hellem trierischen Sandstein präsentieren sich die handgeschreinerten Holztüren, mit mächtigen Türangelbeschlägen, in einer ganz besonderen künstlerischen Schmiedekunst. Wie aus einem Füllhorn sprießend zeigen sich an geschmiedeten ausladenden Baumästen 84 eiserne Knospen. Wie eine Sternenfülle am Himmelszelt vermitteln sie symbolhaft die Schöpfungskraft Gottes.

Portale der Pfarrkirche St. Bartholomäus, Kail

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Obwohl die Kirche aus der Bauzeit 1901/03 dem Patronat des Heiligen Bartholomäus unterstellt ist, ist über dem Westportal in einer Bauplastik in einem Relief der Heilige Georg in der Tracht eines staufischen Ritters dargestellt.(kjz) ©

Der Betrieb Erlemann u. Cie lieferte die Türen. Im Jahre 2000 wurden die stark verrosteten und verwitterten Türghänge abgeschraubt, entrostet, verzinkt und lackiert.

Hauptportal mit dem Relief des Hl. Georg

Weitere Türen im eisernen Schmiededekor


Nicht nur die beiden Außenportaltüren der Kirche, die mit schmuckvollen eisernen Beschlägen belegt sind, zeigen eine gute Wertarbeit. Auch die weiße Innentür der Sakristei präsentiert sich im Design der handwerklichen Schmiedekunst und hat mit ihren Angelbeschlägen eine ähnliche Parallele wie die nördliche Portaltür.

Die Türangeln, der in braun gehaltenen Außentür der Sakristei, sind ebenso sehr kunstvoll mit einem Verzierungsmotiv geschaffen, deren Eisenbänder in Lilienform ausgesschmiedet sind. (kjz ©)

Nach oben